Dogscootern

- die neue Art unsere Hunde auszulasten und dabei Spaß zu haben -


Warum Dogscooter fahren?

Dogscooter fahren ist eine Zughundesportart und eine hervorragende Möglichkeit für unsere lauffreudigen Hunde, ihren arttypischen Lauf- und Hetztrieb zivilisiert auszuleben. Die Mensch-Hund-Beziehung wird dadurch gefestigt und nach getaner Arbeit in der freien Natur, stellt sich an beiden Enden der Leine ein Wohlgefühl ein. Die Teambildung wird gefördert. Das Mensch-Hund-Team wird harmonischer, ausgeglichener und zufriedener. Unser Familienhund kann sein natürliches Laufbedürfnis befriedigen und wir werden sportlich gefordert. Beide profitieren von gemeinsamen positiven Erlebnissen.


Was ist ein Dogscooter?

Ein Dogscooter ist ein Tretroller mit einer Zugvorrichtung, bei der der Hund trägt ein spezielles Zuggeschirr trägt und mit der Zugleine vor den Roller gespannt wird - und dann kann es theoretisch auch schon losgehen. Der Dogscooter ist sehr leicht und beansprucht wenig Platz und kann und je nach Modell sehr geländegängig genutzt werden - auch auf schmalen Wegen. Da Dogscootern nicht nur klassischen Schlittenhunden einen Riesenspaß macht, erfreut sich diese Freizeitbeschäftigung immer größerer Beliebtheit.

Wie ist der Kurs aufgebaut?

Dieser Kurs ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil untergliedert. Dabei werden erst in der Theorie die Voraussetzungen, die Ausrüstung und die benötigen Signale erläutert. Danach geht es in der Praxis direkt mit Übungen los und am Ende wird eine kleine Rundfahrt gedreht.


Bemerkungen:

Bitte bringe deinen eigenen Hund zum Workshop mit.


- Beziehung stärken & Auslastung bieten -